Datenschutzerklärung.

Verantwortlichkeit

Kai Klapdor, diveo GmbH
Mercystr. 19
79100 Freiburg im Breisgau

E-Mail: datenschutz@diveo-energy.com

Die Adresse unserer Website ist: https://diveo-energy.com.

Übersicht der Verarbeitungen

Die folgende Zusammenfassung gibt einen Überblick über die verschiedenen Datenarten, die verarbeitet werden, sowie die Gründe für diese Verarbeitung und nennt die Personen, die davon betroffen sind.

Arten der Daten
  • Bestands-
  • Nutzungs-
  • Kontakt-
  • Inhalts-
  • Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten.
Zwecke der Verarbeitung
  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen
  • Kontaktanfragen und Kommunikation
  • Profile mit nutzerbezogenen Informationen
  • Marketing
  • Feedback
  • Reichweitenmessung

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Wesentliche rechtliche Grundlagen gemäß DSGVO: Hier finden Sie einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen der DSGVO, die die Verarbeitung personenbezogener Daten legitimieren. Es ist wichtig zu beachten, dass zusätzlich zur DSGVO auch nationale Datenschutzbestimmungen in Ihrem oder unserem Wohn- bzw. Sitzland Anwendung finden können. Falls in spezifischen Fällen weitere spezielle Rechtsgrundlagen relevant sind, werden diese in unserer Datenschutzerklärung erläutert.Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO) – Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.

Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO): Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO): Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Datenschutzbestimmungen auf nationaler Ebene in Deutschland: Neben den Vorgaben der DSGVO existieren in Deutschland spezifische nationale Datenschutzgesetze. Ein bedeutendes Beispiel ist das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), welches zum Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch bei der Datenverarbeitung dient. Das BDSG umfasst spezielle Regelungen bezüglich des Auskunftsrechts, des Rechts auf Datenlöschung, des Widerspruchsrechts, der Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, der Datenverarbeitung zu anderen Zwecken, der Datenübermittlung sowie der automatisierten Entscheidungsfindung und Profilerstellung im Einzelfall. Zudem können die Datenschutzgesetze der verschiedenen Bundesländer relevant sein.

Sicherheitsmaßnahmen

In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen ergreifen wir unter Berücksichtigung des aktuellen technologischen Standards, der Implementierungskosten, der Art und des Umfangs der Datenverarbeitung sowie der potenziellen Risiken für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen angemessene technische und organisatorische Schutzmaßnahmen. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu schaffen und umfassen die Wahrung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten. Dies geschieht durch die Überwachung des physischen und elektronischen Datenzugangs sowie durch Regelungen zur Datenverarbeitung, -weitergabe, -verfügbarkeit und -trennung. Wir haben zudem Verfahren implementiert, die die Einhaltung der Betroffenenrechte, die Datenlöschung und das Reagieren auf Datensicherheitsrisiken sicherstellen. Bei der Entwicklung und Auswahl von Hard- und Software sowie Prozessen achten wir auf den Datenschutz durch technische Gestaltung und datenschutzfreundliche Standardeinstellungen.

IP-Adressen werden, falls notwendig und soweit es die Funktionalität erlaubt, gekürzt, um die Identifizierung von Personen über ihre IP-Adresse zu erschweren. Diese Methode, bekannt als IP-Masking, entfernt die letzten Ziffern oder ersetzt sie durch Platzhalter.

Zur Sicherung der Datenübertragung in unseren Online-Diensten nutzen wir TLS/SSL-Verschlüsselung. Diese Technologien, mit HTTPS in der URL kenntlich gemacht, schützen die über das Internet übermittelten Daten durch Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Website oder App und Browser oder zwischen Servern. TLS ist dabei eine modernere und sicherere Variante von SSL.

Rechte der betroffenen Personen

  • Recht auf Widerspruch: Falls Sie aufgrund Ihrer individuellen Situation Bedenken haben, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, sofern diese aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der DSGVO erfolgt. Dies bezieht sich auch auf Profiling, das auf diesen Bestimmungen basiert. Sollten Ihre Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, steht es Ihnen frei, jederzeit dagegen Widerspruch zu erheben, was auch das damit verbundene Profiling einschließt.
  • Recht zum Widerruf von Einwilligungen: Sie sind berechtigt, zuvor gegebene Einwilligungen jederzeit zurückzuziehen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, zu erfragen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden, sowie ein Recht auf Informationen über diese Daten, einschließlich einer Kopie der Daten, gemäß den rechtlichen Bestimmungen.
  • Recht auf Berichtigung: Gemäß den gesetzlichen Anforderungen können Sie die Vervollständigung oder Korrektur Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten verlangen.
  • Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Entsprechend der rechtlichen Rahmenbedingungen können Sie die sofortige Löschung Ihrer Daten oder, als Alternative, eine Einschränkung ihrer Verarbeitung beantragen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Ihre Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, weit verbreiteten und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übertragung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, gemäß den rechtlichen Bestimmungen.
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Unabhängig von anderen administrativen oder gerichtlichen Rechtsbehelfen, haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, besonders in dem Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Arbeitsplatzes oder des Ortes des vermuteten Verstoßes, falls Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, sei es per Post, über ein Kontaktformular, per E-Mail, Telefon oder über soziale Medien, oder im Rahmen bestehender Nutzer- und Geschäftsbeziehungen, verarbeiten wir die Informationen der anfragenden Personen, soweit dies für die Beantwortung ihrer Anfragen und die Durchführung eventuell erbetener Maßnahmen notwendig ist. Allgemein gilt:

  • Arten der verarbeiteten Daten: Dazu gehören Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern, Inhaltsdaten wie Eingaben in Online-Formularen, Nutzungsdaten wie besuchte Webseiten und Interessen an Inhalten sowie Zugriffszeiten, und Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten wie IP-Adressen, Zeitstempel und Identifikationsnummern.
  • Personenkreis: Personen, die in Kommunikation mit uns treten.
  • Verarbeitungszwecke: Bearbeitung von Kontaktanfragen und Kommunikation, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Einholen von Feedback über Online-Formulare. Bereitstellung und Optimierung unseres Onlineangebots hinsichtlich Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtliche Grundlagen: Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, Vertragserfüllung und Bearbeitung vorvertraglicher Anfragen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen und Diensten

Nutzung des Kontaktformulars: Wenn Nutzer das Kontaktformular nutzen, uns per E-Mail kontaktieren oder andere Kommunikationswege wählen, um mit uns in Verbindung zu treten, verarbeiten wir die übermittelten Daten zur Bearbeitung des angegebenen Anliegens. Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitung sind die Vertragserfüllung und die Bearbeitung vorvertraglicher Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) sowie berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Webanalyse, Monitoring und Optimierung

Webanalyse, auch als Reichweitenmessung bekannt, wird eingesetzt, um die Besucherströme auf unserem Onlineangebot zu untersuchen. Sie beinhaltet die Analyse von Verhaltensweisen, Interessen und demografischen Informationen der Besucher wie Alter oder Geschlecht in Form pseudonymer Daten. Durch Reichweitenanalyse können wir beispielsweise feststellen, zu welchen Zeiten unser Onlineangebot oder bestimmte Funktionen und Inhalte besonders beliebt sind oder welche Bereiche Verbesserungspotenzial aufweisen.

Zusätzlich zur Webanalyse setzen wir Testverfahren ein, um verschiedene Versionen unseres Onlineangebots oder seiner Komponenten zu evaluieren und zu optimieren.

Sofern nicht anders erwähnt, können für diese Zwecke Nutzerprofile erstellt werden, die aggregierte Daten über die Nutzung umfassen. Diese Informationen können in Browsern oder Endgeräten gespeichert und von dort ausgelesen werden. Zu den erhobenen Daten gehören vor allem besuchte Webseiten, genutzte Elemente sowie technische Daten wie der verwendete Browser, das Betriebssystem und Nutzungszeiten. Falls Nutzer der Erfassung ihrer Standortdaten zugestimmt haben, können diese ebenfalls verarbeitet werden.

Die IP-Adressen der Nutzer werden gespeichert, wobei wir ein IP-Masking-Verfahren zur Anonymisierung einsetzen. Im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testing und Optimierungsprozessen werden keine persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen oder Namen gespeichert, sondern nur pseudonymisierte Daten. Sowohl wir als auch die Anbieter der verwendeten Software können die tatsächliche Identität der Nutzer nicht erkennen, sondern nur die in deren Profilen gespeicherten Informationen.

Matomo

Matomo ist eine datenschutzorientierte Webanalyse-Software, die ohne den Einsatz von Cookies implementiert wurde. Es nutzt einen sogenannten „digitalen Fingerabdruck“ zur Identifizierung wiederkehrender Nutzer. Dieser Fingerabdruck wird anonymisiert gespeichert und alle 24 Stunden erneuert. Bei dieser Methode werden Bewegungen der Nutzer auf unserem Onlineangebot erfasst, indem pseudonymisierte IP-Adressen mit browserseitigen Einstellungen kombiniert werden, sodass keine Rückschlüsse auf die Identität einzelner Nutzer möglich sind. Die durch Matomo gesammelten Daten werden ausschließlich von uns verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung bildet unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Weitere Informationen zu Matomo finden Sie unter: https://matomo.org/.

You may choose to prevent this website from aggregating and analyzing the actions you take here. Doing so will protect your privacy, but will also prevent the owner from learning from your actions and creating a better experience for you and other users.

Präsenzen in sozialen Medien (LinkedIn)

Wir betreiben Präsenzen in sozialen Netzwerken und verarbeiten in diesem Kontext Nutzerdaten, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren und Informationen über uns bereitzustellen.

Es ist zu beachten, dass Nutzerdaten möglicherweise außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, was bestimmte Risiken mit sich bringt, wie beispielsweise erschwerte Durchsetzung der Nutzerrechte.

Zudem werden Nutzerdaten in sozialen Netzwerken häufig für Marktforschung und Werbezwecke verwendet. Dies kann zur Erstellung von Nutzungsprofilen führen, die basierend auf dem Nutzungsverhalten und den Interessen der Nutzer generiert werden. Diese Profile können genutzt werden, um Werbung innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die vermutlich den Interessen der Nutzer entspricht. Hierfür werden üblicherweise Cookies auf den Computern der Nutzer gespeichert, die Informationen über Nutzungsverhalten und Interessen speichern. Darüber hinaus können in den Nutzungsprofilen auch geräteunabhängige Daten gespeichert werden, besonders wenn Nutzer Mitglieder der Plattformen sind und dort eingeloggt sind.

Für detaillierte Informationen zu den Verarbeitungsmethoden und Möglichkeiten des Widerspruchs (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

Bei Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten empfehlen wir, sich direkt an die Anbieter zu wenden, da diese direkten Zugriff auf die Nutzerdaten haben und entsprechende Maßnahmen ergreifen sowie Auskünfte erteilen können. Falls Sie dennoch Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu überprüfen. Änderungen daran werden vorgenommen, sobald Anpassungen in unseren Datenverarbeitungsprozessen dies notwendig machen. Sollten diese Änderungen eine Aktion Ihrerseits erfordern, wie beispielsweise Ihre Einwilligung, oder eine spezielle Benachrichtigung notwendig machen, werden wir Sie entsprechend informieren.

Bitte beachten Sie auch, dass die in unserer Datenschutzerklärung aufgeführten Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen sich im Laufe der Zeit ändern können. Wir empfehlen, diese Informationen vor der Kontaktaufnahme zu überprüfen.

Konnten deine Fragen nicht beantwortet werden?

Wir legen großen Wert auf dein Vertrauen. Deshalb stehen wir dir stets zur Verfügung, um alle deine Fragen zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu beantworten. Solltest du weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, die durch diese Datenschutzerklärung nicht geklärt wurden, zögere nicht, uns jederzeit zu kontaktieren.